Teebaumöl gegen Warzen

Warzen entstehen meist durch Virusinfektionen und müssen in fortgeschrittenen Stadien oft chirurgisch entfernt werden. Eine Behandlung mit Teebaumöl solange die Warzen – egal welcher Art sie sind – noch frisch sind, verspricht jedoch gute Erfolgsaussichten.

 

teebaumöl baders

Meine Empfehlung:

30ml Teebaumöl von „BADERs“

✓  100% reines, pflanzliches Öl aus Melaleuca Alternifolia

in Apothekenqualität zum aktuellen Sonderpreis!

>> auf Amazon ansehen

 

 

Die Behandlung ist dabei nicht nur schonend, sondern auch weitaus simpler und kostengünstiger als ein medizinischer Eingriff, eine kostspielige Impfung oder gar eine Vereisung der Warzen. Seit Jahrhunderten hat sich Teebaumöl aufgrund seiner antibakteriellen, pilztötenden und austrocknenden Eigenschaften als Hausmittel bewährt.

Die antivirale Wirkung des Öls konnte kürzlich nun auch wissenschaftlich belegt werden. Besonders oberflächliche Warzen lassen sich so erfolgreich und schnell behandeln, während tiefsitzende Warzen oft einer längeren Therapie mit Teebaumöl bedürfen. Auch bei Feigwarzen im Genitalbereich kann das Öl des australischen Teebaumes helfen – hier sollte jedoch vorerst eine Absprache mit dem Hautarzt erfolgen.

Je früher die Behandlung mit Teebaumöl begonnen wird, umso besser ist sind die Aussichten für eine gänzliche Rückbildung der Warze. Oft stellt sich ein sichtbarer Erfolg schon nach etwa zwei Wochen ein, die Anwendung sollte jedoch unbedingt fortgeführt werden, bis sich die Haut wieder erholt hat und die Warze vollständig verschwunden ist. Bei Verdacht auf Warzen im Genitalbereich, sollte vorerst abgeklärt werden, worum es sich wirklich handelt, um eine unnötige Reizung der Haut im Intimbereich zu vermeiden.

Klinisch geprüfte Wirksamkeit

Da Warzen ansteckend sind, ist es empfehlenswert bei ihrer Behandlung nicht nur auf äußere Heilverfahren zu vertrauen, wie die Anwendung von Teebaumöl, sondern auch konsequent für eine Verbesserung des Immunsystems zu sorgen und auf eine gute Körperhygiene zu achten. Klinische Studien, so auch eine Laborstudie der Universität Heidelberg von 2001 (Schnitzler, Schön und Reichling), haben die antivirale Wirkung des Teebaumöles bestätigt und geben so den Anlass dafür, Teebaumöl als nützliche Ressource bei der Therapie von Warzen hinzuzuziehen.

Wie Sie Warzen mit Teebaumöl behandeln

teebaumöl gegen warzen
Unangenehme Warzen an der Fußunterseite

Vor der Behandlung von Warzen sollte ein Verträglichkeitstest an einer unauffälligen Hautstelle durchgeführt werden. Sollte eine allergische Reaktion im Sinne von Rötungen oder Irritationen anfallen, muss von einer Behandlung mit Teebaumöl ganz oder jedenfalls hochdosiert abgesehen werden. In allen Fällen sollte die Applikation des Öles stets verdünnt mit Wasser erfolgen, denn die Wirkstoffe des Teebaumöls sind sehr stark ausgeprägt.

Es ist ratsam die Tinktur mithilfe eines Wattestäbchens dreimal täglich auf die betroffenen Stellen zu geben. Der Vorteil bei der Behandlung von Warzen mit Teebaumöl liegt letztlich auch in dem gesunden Zurückgehen der Warze, ohne die Ausbildung unschöner Vernarbungen. Fragen Sie Ihren Apotheker nach einem qualitativ hochwertigen Teebaumöl, denn schlechtverarbeitete Öle büßen sehr oft Effizienz und Verträglichkeit auf der Haut ein.

 

Alle Informationen auf dieser Seite dienen dem Leser als lediglich allgemeinen Überblick und Orientierungshilfe. Die Informationen ersetzen keine Beratung oder Behandlung eines Arztes, welcher auf die individuellen Gegebenheiten eingehen kann. Sollten Sie unter gesundheitlichen Problemen leiden kontaktieren Sie bitte einen Arzt um eine professionelle Heilung gewährleisten zu können. Wir übernehmen keine Haftung für die Korrektheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen.

Bevor Du gehst..

.. ein kleiner Tipp von mir:

Mein Lieblings-Teebaumöl ist gerade zum reduzierten Preis auf Amazon verfügbar!